Was ist das Umlaufmaß?

Das Umlaufmaß eines Wohnwagens besteht aus der gesamten Länge der Kederschiene zuzüglich des Abstands des Wohnwagens bis zum Boden am Anfang und Ende der Kederschiene. Das Umlaufmaß wird in Zentimeter angegeben.

Kederschiene

Eine Kederschiene, auch Kederleiste genannt, ist eine Leiste, meist aus Aluminium und befindet sich an jedem Wohnwagen entlang der Dachkannte der Türseite. Sie dient zur Aufnahme des Keders, der am Vorzelt angenäht ist und verbindet dieses fest mit dem Fahrzeug.

Das Umlaufmaß wird auch Zeltmaß,
A-Maß oder Umlauflänge genannt.


Warum ist das Umlaufmaß so wichtig?

Das Umlaufmaß benötigst du, um die Größe eines Vorzelts oder Sonnensegels zu ermitteln, das optimal zu deinem Wohnwagen passt und sich in die Kederschiene einziehen lässt.


Warum selbst messen?

Wohnwagenhersteller geben zwar immer die Umlaufmaße an, doch diese Maße können sich bei Anpassungen der Kederleiste oder anderen Modifikationen wieder ändern. Darüber hinaus gelten die Umlaufmaße meist nur allgemein für eine Modellreihe und nicht für spezifische Modelle. Aus diesem Grund sind die allgemeinen Längenangaben der Hersteller zum Umlaufmaß selten ganz genau.

Deshalb ist es wichtig, dass du das Umlaufmaß am Wohnwagen selbst von Hand misst.

Selbst messen musst du außerdem immer, wenn du einen gebrauchten Wohnwagen kaufst und zu diesem Fahrzeug kein Umlaufmaß vorliegt.


So misst du das Umlaufmaß

Am besten seid ihr für die Messung des Wohnwagen-Umlaufmaßes zu zweit.

Das benötigst du:
• ein Maßband bzw. einen Zollstock
• eine feste Schnur oder Kabel; der Durchmesser sollte so groß sein, dass sich Schnur oder Kabel in die Kederleiste einfügen lassen; außerdem sollte die Schnur nicht aus dehnbarem Material bestehen
• eine Schere
• einen Zelthering

Wichtig: Das Umlaufmaß wird immer von Boden bis Boden auf beiden Seiten gemessen. Die Gesamtlänge der Kederschiene reicht nicht aus, um dieses Maß zu bestimmen.


So gehst du vor: 

1. Stelle den Wohnwagen auf einer ebenen Fläche ab.

2. Fahre die Stützen deines Wohnwagens ein. Der Wagen sollte nur auf den Rädern und dem Stützrad stehen.

3. Befestige die Schnur an dem Hering (oder beschwere alternativ das Schnurende mit einem festen Gegenstand, z.B. einem Stein).

4. Ziehe nun die Schnur durch die auf der einen Seite geöffnete Kederschiene bis zur Öffnung auf der anderen Seite. 

5. Lasse die Schnur bis auf den Boden hängen. Sie richtet sich genau im Lot aus. 

6. Schneide anschließend die Schnur an beiden Seiten so dicht wie möglich über dem Boden ab.

7. Leg die Schnur auf den Boden und miss deren Länge mit dem Zollstock

So einfach hast du das Umlaufmaß deines Wohnwagens exakt bestimmt!


Welches Vorzelt wähle ich mit meinem Umlaufmaß?

Die Maße der Vorzelte entsprechen selten exakt dem von dir gemessenen Umlaufmaß des Wohnwagens. Meist wird bei Zelten eine Spanne mit „von-bis-Maßen“ angegeben. 

Bei diesen Zwischengrößen empfiehlt es sich meist, die kleinere Variante zu wählen. So ist sichergestellt, dass das Vorzelt ausreichend gespannt ist und bei Wind nicht flattern oder sogar einreißen kann.

Wie du das richtige Vorzelt für deinen Wohnwagen aussuchst, zeigen wir dir hier.


Fazit: genau messen

Mit diesem Ratgeber haben wir dir einen einfachen Weg gezeigt, das Umlaufmaß selbst zu messen.

Ein wirklich wichtiger Wert, den du kennen musst, um das Vorzelt passend zum Wohnwagen aussuchen zu können.