Wie funktioniert eine Zündsicherung beim Gaskocher?

Bei einer Zündsicherung, auch Gasstopp genannt, handelt es sich um eine thermoelektrische Sicherheitseinrichtung bei Gaskochern. Sie verhindert, dass weiterhin Gas ausströmt, wenn die Flamme erlischt. Thermoelektrisch ist die Zündsicherung deswegen, weil sie auf Wärme und elektrische Spannung reagiert. 

Und das geht so: Wenn eine Gasflamme brennt, leitet sie gleichzeitig eine geringe Strommenge. Durch diesen Stromfluss wird bei der Zündsicherung ein kleines Metallteil erwärmt, welches dafür sorgt, dass die Gaszufuhr geöffnet bleibt. Sobald die Flamme ausgeht, kühlt das Metall wieder ab und die Gaszufuhr wird geschlossen.

Gerade bei Gaskochern ist die Zündsicherung wichtig, denn die Flamme kann beim Campen durch überkochendes Wasser oder durch einen kurzen Luftzug schnell ausgehen – und das Gas strömt weiter aus.


Zündsicherung ist wichtig für Innenräume

Wenn die Flamme des Gaskochers ausgeht und weiterhin Gas aus dem Brenner kommt, sinkt das Gas automatisch nach unten, da es schwerer als Luft ist. So kann es sich im Campingwagen oder Reisemobil am Boden sammeln. Dann reicht nur ein kleiner Funke und das Gas kann sich entzünden oder ab einer bestimmten Menge bei geschlossenen Türen und Fenstern sogar zu einer Explosion führen.

Deshalb ist ein Gaskocher mit Zündsicherung für den Einsatz im Wohnmobil, Wohnwagen oder am Zelt unbedingt erforderlich. Du erhöhst damit die Sicherheit beim Campen.

Wenn du draußen mit dem Campingkocher Essen zubereitest, ist eine Zündsicherung nicht unbedingt erforderlich. Denn hier kann sich das Gas nicht auf dem Boden sammeln, sondern es mischt sich schnell mit der Umgebungsluft. Möchtest du allerdings flexibel sein und deinen Kocher sowohl innen als auch außen verwenden, sollte er mit einer Zündsicherung ausgestattet sein.

Wichtig: Einfache Kartuschenkocher solltest du nicht im Zelt einsetzen, sondern immer nur draußen verwenden!


So testest du, ob die Zündsicherung noch funktioniert

Berger 2-flammiger Gaskocher mit Zündsicherung
Berger 2-flammiger Gaskocher mit Zündsicherung © Fritz Berger

Wenn du einen Gaskocher mit Zündsicherung verwendest, solltest du regelmäßig prüfen, ob die Sicherheitsvorrichtung noch funktioniert:

1.  Entzünde dafür die Flamme. 
2. Anschließend bläst du sie aus und schaust, ob das Magnetventil die Gaszufuhr innerhalb von 20 Sekunden unterbricht.
3. Tut es das nicht, muss deine Zündsicherung repariert werden.

Wir empfehlen dir, die Reparatur von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen. Nur so ist sichergestellt, dass dein Kocher danach wieder sicher in Betrieb genommen werden kann.

Übringens: Das Nachrüsten eines Gaskochers mit einer Zündsicherung ist nicht möglich. Deshalb solltest du dir zum Kochen im Camper, Zelt oder Reisemobil einen Kocher mit Zündsicherung zulegen.


Fazit: Zündsicherung für drinnen Pflicht

Es ist also ganz einfach: Kochst du beim Campen im Reisemobil, Caravan oder im Zeltvorraum, sollte dein Gaskocher unbedingt eine Zündsicherung haben. Bist du dir unsicher, ob dein Gaskocher über eine entsprechende Vorrichtung verfügt, kannst du gerne unseren Kundenservice kontaktieren. Wir helfen dir weiter.