Welche Kühlbox ist die richtige für mich?

Die Frage nach der richtigen Kühlbox ist letztlich eine Frage nach der Kühltechnik. Auf dem Markt findest du Passiv-Kühlboxen sowie Kühlsysteme, die mit Thermoelektrik, Absorber- oder Kompressortechnik arbeiten.

Ganz gleich, für welche Kühlbox du dich entscheidest: Es gibt kein Kühlboxsystem, das für alle Verwendungszwecke die optimale Lösung liefert. 

Es ist wichtig, dass du im Vorfeld überlegst, wofür du deine Kühlbox überhaupt benötigst.


Passiv-Kühlboxen

Campingaz Icetime Plus Passivkühlbox 26 Liter
Campingaz Icetime Plus Passivkühlbox 26 Liter

Wer Sandwiches, Getränke, Gemüse, Fleisch oder Saucen beim Picknicken kühl halten möchte, findet mit der klassischen Passiv-Kühlbox eine praktische und preisgünstige Lösung. Diese Boxen kommen ganz ohne Strom aus und kühlen ihren Inhalt bis zu 12 Stunden lang. Sie kühlen also nicht aktiv, sondern erhalten die Temperatur des Kühlguts. Die Kühlleistung wird durch eine Isolierung aus Polyurethan (PU-Schaum) erzielt. Für die nötige Stabilität sorgt eine Außenschale aus Kunststoff. 

Um die Kühlung zu optimieren, kannst du Kühlakkus verwenden. Allerdings benötigst du dafür wiederum einen Kühlschrank oder einen Tiefkühler im Camper oder Caravan.

Soll das Kühlsystem etwas flexibler und nicht so starr sein, damit du sie auch im Rucksack mitnehmen kannst, bieten sich Kühltaschen an. Statt einer Hartplastikschale haben sie eine Hülle aus Nylon.

günstiger Preis

begrenzte Kühlleistung

einfache Handhabung

Kühldauer wird von der Außentemperatur beeinflusst

kein Gas oder Strom zum Kühlen notwendig

für Kühlelemente wird ein Kühlschrank oder Eisschrank benötigt

hält Speisen und Getränke bis zu 12 Stunden kühl

Schräglagenunabhängig

geringes Gewicht


Thermoelektrische Kühlboxen

Berger DC Elektrokühlbox 26 Liter
Berger DC Elektrokühlbox 26 Liter

Da die thermoelektrischen Kühlsysteme Kälte oder Wärme über einen längeren Zeitraum speichern können, kann die Box im Wohnwagen oder Wohnmobil als „Kühlschrank“ genutzt werden. Ebenso kannst du sie aber bei einem Ausflug einfach mitnehmen. Vorausgesetzt natürlich, dass die Box in dein Fahrzeug oder z.B. in den Fahrradkorb passt und du auch einen Stromanschluss in Reichweite hast. 

Thermoelektrische Kühlsysteme funktionieren ganz einfach. Sie werden mit Gleichstrom betrieben. Dieser fließt an einem Widerstand vorbei und erzeugt je nach Polarität (Plus oder Minus) Wärme oder Kälte. Mit Hilfe von Wärmetauschern und/oder Lüftern kann die Kühlleistung zusätzlich gesteigert werden. Aber nicht alle Elektrokühlboxen verfügen über eine Heizfunktion. Thermoelektrische Kühlboxen kommen ganz ohne Kühlflüssigkeit oder Pumpen aus. Die Isolierung wird wie bei einer Passivbox durch PU-Schaum erzielt.

kann mit 12- oder 24-Volt-Stromsystem im Wohnwagen/Wohnmobil oder mit Adapter auch mit 230 V betrieben werden

Normalkühlung ist von der Umgebungstemperatur abhängig

ist zum Kühlen oder Warmhalten geeignet (Heizfunktion kostet meistens extra)

Stromanschluss für dauerhafte Kühlung notwendig

sehr gutes Preisleistungsverhältnis

Lüfter kann mit seinem Betriebsgeräusch stören

kann für den Dauerbetrieb genutzt werden

lässt sich auf Ausflüge mitnehmen

Schräglagenunabhängig 

geringes Gewicht


Absorber-Kühlboxen

Berger A40 Absorberkühlbox 38 Liter
Berger A40 Absorberkühlbox 38 Liter

Absorber-Kühlsysteme gehören in vielen Caravans und Reisemobilen zur Standardausstattung. Sie gibt es als Kühlschränke mit Eisfach oder als einfache, mobile Kühlbox. Um Kälte erzeugen zu können, werden die Absorber-Systeme mit Gas oder Strom betrieben. Der Betrieb vieler Absorber-Kühlboxen ist auch mit 12-Volt-Akkus möglich.

Das Kühlsystem basiert auf einem Kreislauf, innerhalb dessen eine Ammoniaklösung zunächst erhitzt wird. Der Dampf wird unter hohem Druck mit Wasserstoff versetzt. Dieses Gasgemisch entzieht dem Kühlraum Wärme. Eine schwache Ammoniaklösung nimmt das Gas schließlich wieder auf und fließt zurück zum Boiler. Dort wird die Flüssigkeit ein weiteres Mal erhitzt und der Kreislauf startet erneut.

stromunabhängiger Gasbetrieb möglich (3-Wege-Modus: Strom, Batterie oder Gaskartusche)

muss geradestehen, damit Kühlflüssigkeit zirkulieren kann

Betrieb je nach Modell mit 12 oder 230 Volt oder Akkubetrieb möglich

Kühlung abhängig von Umgebungstemperatur

geräuscharm

höhere Anschaffungskosten


Kompressor-Kühlboxen

Dometic CFX3 45 AC/DC Kompressorkühlbox 40 Liter
Dometic CFX3 45 AC/DC Kompressorkühlbox 40 Liter

Kühlsysteme mit Kompressor sind die leistungsstärksten Systeme beim Campen. Sie werden mit 12, 24 oder 230 Volt betrieben. Kompressorkühlboxen bieten eine sehr konstante Kühlleistung und können je nach Ausstattung auch Gefriergut bis zu -22°C kalt halten.

Ein Kompressor startet den Kühlkreislauf. Dabei wird Kühlmittel über einen Kondensator geführt. Das nun gasförmige Kühlmittel nimmt die Wärme des Kühlraums auf und gibt diese Wärme an die Umgebungsluft ab. Durch das Abkühlen verflüssigt, wird das Kühlmittel mit der Pumpe wieder zum Kondensator geführt, wo der Kühlkreislauf erneut beginnt.

konstante Kühlleistung auch bei hoher Außentemperatur

kann nur mit Strom betrieben werden

für Normal- und Tiefkühlen geeignet

höhere Anschaffungskosten

ein Dauerbetrieb ist kein Problem

höherer Platzbedarf

Leistung unabhängig von der Schräglage

Geräuschentwicklung durch den Kompressor

kann mit Solarstrom (12 Volt) autark betrieben werden

schwerer im Gewicht


Praktisches Zubehör

Berger Kühlboxständer
Berger Kühlboxständer

Ein Kühlboxständer schützt die Truhe vor Schmutz und Nässe. Außerdem steht die Box so auf einer komfortabelen Höhe und man braucht sich nicht mehr tief beugen.

Auch kommen kleine Tierchen wie Ameisen nicht mehr so leicht zur Kühlbox.

Zubehör für Kühlboxen findest du hier.


Fazit: passe es deinen Bedürfnissen an

Für gelegentliche Picknicks, der Ausflug ans Meer oder an den See, eignen sich Passivkühlboxen sehr gut. Sie sind außerdem in der Anschaffung sehr günstig, sodass sie in keiner Campingausrüstung fehlen dürfen.

Thermoelektrische Kühlboxen sind perfekt, wenn du nicht nur kühlen, sondern auch Speisen warmhalten möchtest. Stellst du die Box nachts in der Nähe deines Schlafplatzes auf, kann jedoch der Lüfterbetrieb stören.

Mit einer Absorber-Kühlbox wählst du ein sehr flexibles Kühlsystem, da es mit Gas oder Strom betrieben werden kann. Darüber hinaus ist der Kühlkomfort sehr hoch.

Den höchsten Komfort bieten Kompressor-Kühlboxen. Sie kühlen auch dann zuverlässig, wenn es draußen sehr heiß ist. Allerdings benötigst du für diese Boxen immer einen Stromanschluss.

Viele Hersteller bieten eine breite Palette an Größe, Ausführung und Funktion an. Es gibt Kühlboxen auf Rollen, zum Tragen, auf Ständern oder auch als Kühlschublade. 

Für welches Kühlsystem du dich auch entscheidest, passe es deinen Bedürfnissen an. Die Größe der Kühlbox sollte auch an Hand der Anzahl deiner Mitreisenden gerecht werden. Schließlich genießt man ein kaltes Getränk doch gerne in Gesellschaft.