Das ist die Truma Combi

In Sachen Heizung fällt ein Markenname besonders oft: Truma. Das Unternehmen aus dem bayerischen Putzbrunn ist klarer Marktführer bei fest eingebauten Campingheizungen. 

Die Heizung Truma Combi erzeugt Warmluft und warmes Wasser.
Die Heizung Truma Combi erzeugt Warmluft und warmes Wasser. © Hersteller

In Wohnmobilen werden die Heizungen vom Typ Combi häufig von Werk ab eingebaut. Du kannst zwischen verschiedenen Brennstofftypen mit Gas und Diesel wählen. Auch elektronische Heizstäbe sind bei bestimmten Modellen integriert. 

Auch in größeren Wohnwagen bringt die Entscheidung für eine Combi-Heizung Vorteile. Denn, die Truma Combi erzeugt nicht nur warme Luft, sie besitzt auch einen integrierten Boiler zur Aufbereitung von Warmwasser.


Aufbau und Funktion der Truma Combi

Die Truma Combi besteht in der Basisversion aus einem 510x450x300 mm großen Gerät, untergebracht in einem Schrank oder Staufach. Über Schläuche gelangt die warme Luft in dein Wohnmobil oder Wohnwagen.

 

  1. Die Gebläseheizung saugt Luft von außen an und entzündet eine Gasflamme in einem Brennraum
  2. Die Luft erhitzt sich, während sie die Rippen des Wärmetauschers passiert
  3. Über vier Warmluftauslässe gelangt die heiße Luft in den Wohnraum
  4. Die Abgase gelangen über einen Kamin ins Freie

Die Warmluftauslässe lassen sich an unterschiedlichen Positionen im Fahrzeug anbringen. Dadurch ist eine breit gefächerte Wärmeverteilung, beispielsweise im Bereich des Heckbettes, der Dinette, in der Nasszelle und am Küchenblock möglich.

Die Endstücke der Verteilerschläuche sind mit Klappen ausgestattet. Bei Bedarf lassen sich über die Klappen bestimmte Bereiche von der Warmluftverteilung ausschließen. Beim Putzen kann es schon mal passieren, dass du einen Luftauslass unabsichtlich verschließt.

„Tipp: kontrolliere ab und an, ob die Luftklappen der Warmluftverteilung korrekt eingestellt sind. Bei geschlossenen Klappen kann sich die warme Luft nicht optimal im Wohnraum verteilen."

Nutze die Boost-Funktion der Truma Combi, wenn das Heizen besonders schnell gehen soll. Gebläse und Boiler erreichen mit dem Boost deutlich schneller die gewünschte Temperatur – allerdings steigt dabei auch der Brennstoffverbrauch stärker an.


So bedienst du die Truma Combi

Da die Combi-Heizung meistens an einer schwer zugänglichen Stelle in einem Schrank oder Staufach untergebracht ist, steuerst du alle Funktionen über eine Fernbedienung.

Die Truma Combi kannst du auf folgende Arten bedienen:

Das Bedienteil CP Classic ist ein kompakter Drehschalter. Damit kannst du fünf verschiedene Leistungsstufen wählen, sowie zwischen Heizen und Warmwasser wechseln. Mit dem CP Classic kannst du aber nur wenige Funktionen der Heizung nutzen.

Die Bedienung des Truma CP Plus erfolgt über den zentralen Dreh-Drück-Schalter.
Die Bedienung des Truma CP Plus erfolgt über den zentralen Dreh-Drück-Schalter. © Hersteller

Beim CP Plus handelt es sich um eine Fernanzeige mit 3,3 Zoll großem Display und umfangreichem Menü. Alle Menüpunkte erreichst du über einen Dreh-Drück-Schalter. 

Der zentrale Bedienknopf ermöglicht dir auch eine gradgenaue Temperatureinstellung. Bei Bedarf kannst du die Combi-Heizung auch über eine Zeitschaltuhr steuern lassen.

Die Truma-iNet-Box lässt das Smartphone mit der Heizungsanlage kommunizieren.
Die Truma-iNet-Box lässt das Smartphone mit der Heizungsanlage kommunizieren. © Hersteller

Mit der Truma App steuerst du deine Heizung mit dem Smartphone. Vorausgesetzt, du hast ein CP-Plus-Bedienteil sowie eine iNet-Box im Wohnwagen oder Wohnmobil installiert. 

Die iNet-Box lässt sich mit einer Simkarte austatten. Damit kannst du die Heizung über das Mobilfunknetz auch aus großen Entfernungen steuern.


Die Modellvarianten der Truma Combi

Die Truma Combi gibt es in sechs verschiedenen Modellvarianten. Je nach Ausführung, kannst du die Combi-Heizung mit Gas, Strom oder Diesel betreiben. Die Basismodelle sind die „kleine“ Combi 4 mit maximaler Nennwärmeleistung von 4000 Watt und die „große“ Combi 6 mit einer maximalen Wärmeleistung von 6000 Watt. Hinsichtlich Maße (510x450x300 mm) und Gewicht (ca. 14,4 kg) sind die beiden Heizungen jedoch identisch.

Truma Combi E: Heizen mit Strom

Auf Basis der beiden Standardausführungen, kannst du die Truma Combi außerdem als „E“-Version kaufen. Bei dieser Variante ist die Heizung zusätzlich mit elektrischen Heizstäben ausgestattet. Mit der Combi 4E und der Combi 6E hast du folgende Heizmöglichkeiten:

  • Gas
  • Gas und Strom (Mischbetrieb)
  • Rein elektrisch

Zum Heizen im Mischbetrieb oder ausschließlich mit Strom musst du auf dem Stell- oder Campingplatz Landstromanschluss haben. Mit 12-Volt-Batteriestrom kannst du die Heizstäbe nicht betreiben.

Möchtest du eine Truma Combi austauschen oder nachrüsten, musst du je nach Modell zwischen 2140 Euro (Truma Combi 4) und 3450 Euro (Truma Combi D6E) einplanen.

„Auf Wohnmobil-Stellplätzen wird Strom oft nach Verbrauch abgerechnet. Heizen mit Gas ist dann meist günstiger."

 

Truma Combi D: Heizen mit Diesel

Auch mit Diesel kannst du eine Truma Combi betreiben. Auf Basis der Combi 6 bietet Truma die Dieselheizung Combi 6D an. Mit einem Gewicht von etwa 15,8 Kilogramm ist die Combi 6D etwas schwerer als das Basismodell, auch die Länge fällt um 15 Zentimeter größer aus. 

Den Brennstoffverbauch gibt Truma je nach Heizleistung mit 220 bis 630 ml/h an, wobei der Diesel direkt aus dem Treibstofftank des Wohnmobils gepumpt wird. 

Im Vergleich zu einer Gasheizung benötigt die Dieselheizung wegen des Betriebs der Treibstoffpumpe allerdings mehr Strom. Möchtest du mit deinem Reisemobil häufig autark stehen, solltest du für ausreichende Batteriereserven sorgen.

Mit der Truma Combi D6E kannst du dein Reisemobil auch mit Diesel und Strom beheizen.


Alle Truma-Combi-Heizungen im Überblick

 (Angaben lt. Hersteller)

ModellTruma Combi 4Truma Combi 6Truma Combi 4ETruma Combi 6ETruma Combi 6DTruma Combi 6DE
EnergieträgerGasGasGas + StromGas + StromDieselDiesel + Strom
Nennwärmeleistungmax. 4000 Wmax. 6000 Wmax. 4000 Wmax. 6000 Wmax. 6000 Wmax. 6000 W
Nennwärmeleistung Elektrobetrieb--900 W / 
1800 W
900 W / 
1800 W
-900 W / 1800 W
Nennwärmeleistung Mischbetrieb--max. 3800 Wmax. 5800 W-max. 5800 W
Brennstoffverbrauch160-335 g/h160-460 g/h160-335 g/h160-460 g/h220-630 ml/h220-630 ml/h
Stromaufnahme 
(12 Volt)
Kurzzeitig max. 6,5 A
Durchschnitt: 1,2 A
Kurzzeitig max. 6,5 A
Durchschnitt: 1,4 A
Kurzzeitig max. 6,5 A
Durchschnitt: 1,2 A
Kurzzeitig max. 6,5 A
Durchschnitt: 1,4 A
1,8-4 A1,8-4 A
Stromaufnahme 
(230 Volt)
---3,9 A / 7,8 A3,9 A / 7,8 A-3,9 A / 7,8 A
Inhalt Boiler10 Liter10 Liter10 Liter10 Liter10 Liter10 Liter
Gewichtca. 14,4 kgca. 14,4 kgca. 15,5 kgca. 15,5 kgca. 15,8 kgca. 16,9 kg
Maße (lxbxh)510x450x300 mm510x450x300 mm510x450x300 mm510x450x300 mm525x450x300 mm525x450x300 mm

 


Fazit: der ideale Standard

Aus gutem Grund ist die Truma Combi der Standard unter den modernen Wohnmobilheizungen. Die gasbetriebene Gebläseheizung bietet hohe Wärmeleistung und verteilt die warme Luft großflächig im Innenraum des Campingfahrzeugs. 

Brauchwasser erwärmt die Truma Combi ebenfalls und alle Funktionen lassen sich komfortabel bedienen. Diese Vorteile schätzen auch immer mehr Wohnwagencamper, weshalb die Truma Combi auch vermehrt Einzug in große Caravans findet.