Wie funktioniert eine Hollandöse?

Für den Fall, dass sich der Anhänger unkontrolliert von der Anhängerkupplung löst, strafft sich das Abreißseil und löst die Bremse des Anhängers aus. Wird das Abreißseil vorher nur über die Anhängerkupplung gelegt, kann es zusammen mit dem Anhänger von der Kupplung rutschen. Durch die zusätzliche Sicherung an der Hollandöse wird das verhindert und der Anhänger zuverlässig abgebremst.


Die Hollandöse nachrüsten

Nachgerüstete Hollandöse an einem VW Touareg.
Nachgerüstete Hollandöse an einem VW Touareg. © Fritz Berger

Bei einer fest verbauten Anhängerkupplung ohne vorhandene Öse rüstest du die Hollandöse am besten in Form einer Öse oder Schelle nach. Diese bekommst du zum Nachrüsten unter anderem beim Fahrzeughersteller. 

Die Sicherheitskupplung wird an der Anhängerkupplung angebracht. Das Abreißseil vom Anhänger muss durch den Falz geführt.
Die Sicherheitskupplung wird an der Anhängerkupplung angebracht. Das Abreißseil vom Anhänger muss durch den Falz geführt. © anwb
Die Sicherheitskupplung ist universell und passt beinahe auf jede Anhängerkupplung mit einem runden Hals.
Die Sicherheitskupplung ist universell und passt beinahe auf jede Anhängerkupplung mit einem runden Hals. © anwb

Hier findest du eine nachrüstbare Hollandöse im Berger Onlineshop.

Gibt es an deinem Fahrzeug eine abnehmbare Anhängerkupplung ohne Öse, musst du eine entsprechende Haltevorrichtung an einem festen Fahrzeugbauteil anbringen.


Das Abreißseil befestigen: So funktioniert es

Nachdem du den Anhänger korrekt angekuppelt hast, musst du ihn mittels Abreißseil sichern. Dieses rotummantelte Drahtseil löst die Bremse des Anhängers aus, falls sich dieser während der Fahrt vom Zugfahrzeug löst.

Öse an fest verbauter Anhängerkupplung
Öse an fest verbauter Anhängerkupplung © Fritz Berger

Bei einer fest verbauten Anhängerkupplung mit vorhandener Öse befestigst du das Abreißseil direkt daran. Ziehe es in einer Schlaufe durch die Öse und schließe den Karabiner.

Vorsicht: Hänge nie den Haken des Abreißseils direkt in die Öse!
Vorsicht: Hänge nie den Haken des Abreißseils direkt in die Öse! © anwb
Lege es besser durch einen Karabiner in der Öse und dann wie ein Lasso über die Anhängerkupplung.
Lege es besser durch einen Karabiner in der Öse und dann wie ein Lasso über die Anhängerkupplung. © anwb
Abreißseil an einer klappbaren Anhängerkupplung mit nachgerüsteter Hollandöse.
Abreißseil an einer klappbaren Anhängerkupplung mit nachgerüsteter Hollandöse. © Fritz Berger

Um ganz sicher zu gehen, befestigen wir einen DIN-geprüften Feuerwehrkarabiner in der Hollandöse. Durch diesen wird dann das Abreißseil in einer Schlaufe über die Anhängerkupplung gelegt. Es kann nämlich passieren, dass sich der Haken des Abreißseils aufbiegt, bevor die Bremse am Anhänger ausgelöst wird.

Bist du dir unsicher, wie du deinen Wohnwagen richtig ankuppelst? Hier zeigen wir es dir in einer bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung.


Vorschriften zur Hollandöse

In Deutschland ist die Befestigung des Abreißseils mittels Hollandöse nicht gesetzlich vorgeschrieben. In anderen Ländern Europas ist es aber Pflicht. Wie du in dem jeweiligen Land vorgehen musst, um deinen Anhänger korrekt zu sichern, erfährst du hier.


Deutschland

In Deutschland müssen Anhänger mit Auflaufbremse und einem zulässigen Gesamtgewicht von über 750 Kilogramm zusätzlich mit einem Abreißseil gesichert werden. Wo genau dieses Seil am Fahrzeug angebracht sein muss, ist in Deutschland nicht gesetzlich geregelt. Es genüg also, das Sicherungsseil als Schlaufe über den Kugelhals der Anhängerkupplung zu legen. Sofern dein Zugfahrzeug eine Hollandöse besitzt, musst du diese allerdings nutzen.

An unserem Wohnmobil gibt es keine Hollandöse, allerdings einen Kupplungsträger. Dieses Bauteil verbindet die Anhängerkupplung fest mit der Karosserie. Es ist nicht abnehmbar und so darf das Sicherungsseil auch im Ausland im Lassowurf hier befestigt werden.

Der Kupplungsträger ist fest mit dem Fahrzeug verbunden.
Der Kupplungsträger ist fest mit dem Fahrzeug verbunden. © Fritz Berger
Anbringung des Abreißseils am Kupplungsträger
Anbringung des Abreißseils am Kupplungsträger © Fritz Berger

Hollandöse in der Niederlande

In den Niederlanden müssen gebremste und ungebremste Anhänger mit einem Abreißseil am Zugfahrzeug gesichert werden. Die Niederländer nennen diese Vorrichtung „losbreekreminrichting“, also Losreißeinrichtung.

Anbringung des Abreißseils an der nachgerüsteten Hollandöse. Besser legst du das Abreißseil aber als Schlaufe durch die Öse.
Anbringung des Abreißseils an der nachgerüsteten Hollandöse. Besser legst du das Abreißseil aber als Schlaufe durch die Öse. © Fritz Berger

Dabei darf das Sicherungsseil nicht über die Anhängerkupplung gelegt werden, sondern muss an einer Öse, einem Bügel oder einer Schelle so befestigt werden, dass es nicht abrutschen kann.


Hollandöse in Österreich

Gebremste, wie ungebremste Anhänger müssen in Österreich neben dem Abreißseil über eine zusätzliche Sicherungsverbindung, wie ein Seil oder eine Kette, mit dem Zugfahrzeug verbunden werden. Wie genau diese Sicherungsverbindung angebracht werden muss, schreibt der Gesetzgeber nicht vor.

Die Lassomethode ist in Österreich nicht zulässig.
Die Lassomethode ist in Österreich nicht zulässig. © Touring Club Schweiz

Hollandöse in der Schweiz

In der Schweiz ist die fest mit dem Fahrzeug verbundene Hollandöse bereits seit 1998 Pflicht. Hat deine abnehmbare Anhängerkupplung eine Öse, darfst du das Sicherungsseil bei Fahrten in der Schweiz hieran befestigen. Es wird nicht geduldet, eine Hollandöse mittels Schelle an einer abnehmbaren Anhängerkupplung nachzurüsten. Das darf nur an einem Fahrzeugbauteil erfolgen.

Ein ungebremster Anhänger sollte in der Schweiz mit einer Kette gesichert werden.
Ein ungebremster Anhänger sollte in der Schweiz mit einer Kette gesichert werden. © Touring Club Schweiz

Auch ungebremste Anhänger müssen in der Schweiz mit zusätzlichen Sicherheitsvorrichtungen mit dem Zugfahrzeug verbunden werden. Nicht in allen Kantonen der Schweiz ist die Anbringung der Sicherheitsleine für Anhänger ohne Bremse gesetzlich festgelegt. Um kein Bußgeld zu riskieren, solltest du das das Sicherheitsseil gemäß der Regelung des Abreißseils anbringen.


Fazit: Sicherheit geht vor

Die Sicherung des Abreißseils durch eine Hollandöse ist immer sinnvoll, egal ob es die gesetzlichen Regelungen in deinem Urlaubsland vorsehen oder nicht. Rüstest du eine Hollandöse nach, achte darauf, dass alle Bauteile DIN-geprüft sind.

Diese Auflistung stellt nur den momentanen Rechtsstand (08/2021) dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.