Die Entsorgungsstationen nutzen!

Die Entsorgungsstationen auf einem Stellplatz
Die Entsorgungsstationen auf einem Stellplatz © Fritz Berger

Auch wenn selbst Chemietoiletten mittlerweile mit biologisch abbaubaren Sanitärzusätzen befüllt werden können, ist die Entsorgung des Toilettentanks nur an geeigneten Stationen erlaubt. Bitte leere den Inhalt deiner Campingtoilette niemals in einen Gully oder noch schlimmer, einfach so in der Landschaft aus. Nur die speziellen Entsorgungsstationen, auch „Dump-Stations“ oder „Sani-Dump“ genannt, stellen sicher, dass die "Hinterlassenschaften" sachgerecht entsorgt und weiterverarbeitet werden. Theoretisch darfst du deine Chemietoilette auch in deiner eigenen Toilette im Haus entsorgen. Auf den Campingplätzen ist das aus hygienischen Gründen aber verboten.


Wo finde ich die Entsorgungsstationen?

Auf Campingplätzen befinden sich die Entsorgungsstationen für Chemietoiletten sehr häufig in einem Nebenraum der Sanitäranlagen oder bei der Einfahrt zum Campingplatz. Es gibt sie aber auch manchmal auf Stellplätzen oder an Autobahnraststätten. Abhängig vom verwendeten System handelt es sich dabei um kleine Häuschen oder Stationen. Üblich ist eine Säule mit Wasseranschluss und davor ein Abflussloch, manchmal auch mit Deckel, in welches der Inhalt der Toilettenkassette gekippt wird.

CamperClean Automat auf einem Campingplatz
CamperClean Automat auf einem Campingplatz © Hersteller

Seit dem Jahr 2014 gibt es eine patentierte Lösung zur automatischen Entleerung der Kassettentoilette: Die CamperClean Automaten findet man immer häufiger auf deutschen und europäischen Stellplätzen. Hier wird der Inhalt der Kassette kostenpflichtig entleert, gereinigt und mit einem ökologischen Sanitärzusatz befüllt.


Schwarzwasser und Grauwasser

Hast du gewusst, dass der Toiletteninhalt auch als Schwarzwasser bezeichnet wird? Nicht zu verwechseln mit dem Grauwasser, das Abwasser vom Händewaschen, Duschen und Abspülen. 
Es ist schon vorgekommen, dass mancher Camper sein Klo in den Abfluss vom Grauwasser geschüttet hat. Das ist schon etwas eklig, wenn da im Abfluss die Klopapierreste und Hinterlassenschaften des Vorgängers hängen. Falls du dir unsicher bist, solltest du einfach beim Platzwart oder anderen Campern nachfragen.

Entsorgungsstationen werden immer gekennzeichnet
Entsorgungsstationen werden immer gekennzeichnet © Fritz Berger

Die Entsorgungsstationen sind durch Hinweisschilder oder Symbole entsprechend markiert. Sobald du auf dem Campingplatz angekommen bist, kannst du bei einem ersten Erkundungsspaziergang auch gleich nach solchen Kennzeichnungen Ausschau halten.
Eine Übersicht mit Entsorgungsstationen für unterwegs findest du hier:

Entsorgungsstationen in Deutschland als PDF 
https://www.bordatlas.de/entsorgungsstationenEuropa.pdf


Worauf muss ich beim Entleeren der Campingtoilette achten?

Der Schieber, der Abwasserbehälter und Toilette trennt, muss geschlossen sein. Danach kannst du den Tank über die Versorgungsklappe am Reisemobil oder Caravan entnehmen. 
Den Fäkalienbehälter transportierst du nun zur Ausgussstation. Diese sieht manchmal wie eine überdimensionierte Kloschüssel mit zusätzlichem Schlauch aus oder ist ein Loch am Boden mit Wassersäule dabei.

Keine Angst vor unangenehmen Gerüchen, denn die Zusätze der Chemietoilette sorgen für einen angenehmen Duft, für die Zersetzung und eine farbliche Veränderung des Inhalts. Die Zersetzung der Fäkalien dauert schon einige Zeit, daher kann es durchaus sein, dass der Inhalt, samt Klopapier noch zu erkennen ist.

Gehe wie folgt vor:
Die Kassette muss für den Transport zur Entsorgungsstation fest verschlossen sein.

<p>1. Rote Lampe leuchtet</p>

1. Rote Lampe leuchtet

<p>2. Den Schieber schließen</p>

2. Den Schieber schließen

<p>3. Klo herausholen</p>

3. Klo herausholen

<p>4. Ausgussrüssel nach oben, Deckel aufschrauben</p>

4. Ausgussrüssel nach oben, Deckel aufschrauben

<p>5. Deckel sicher parken</p>

5. Deckel sicher parken

<p>6. Toilette ausleeren und dabei den Belüftungsknopf drücken, ansonsten spritzt es</p>

6. Toilette ausleeren und dabei den Belüftungsknopf drücken, ansonsten spritzt es

<p>7. Dann mit Wasser nachspülen</p>

7. Dann mit Wasser nachspülen

<p>8. Toilette mit Wasser leicht ausschütteln, damit der Inhalt gut abspülen werden kann</p>

8. Toilette mit Wasser leicht ausschütteln, damit der Inhalt gut abspülen werden kann

Mit dem Spülschlauch kannst du die letzten Reste aus der Kassette spülen, indem du Wasser einlässt, den Behälter leicht schüttelst und wieder ausleerst. Diesen Vorgang kannst du so oft wiederholen, bis nur noch klares Wasser ausläuft.


Ein No-Go beim Entleeren

Den Frischwasserschlauch darfst du nicht zur Toilettenreinigung verwenden. Bitte achte unbedingt darauf, welcher Schlauch für das Klo gedacht ist und welcher Schlauch für die Frischwasserversorgung vorgesehen ist. 

Außerdem freut sich auch jeder Camper, der nach dir kommt, wenn du die Station sauber und ohne Klopapierreste hinterlässt. Dafür darfst du die Klobürste und den Wasserschlauch verwenden.


Wann muss ich die Chemietoilette leeren?

Die Campingtoilettenhersteller heißen Thetford und Dometic und sie bauen aktuell Kassetten mit einem Fassungsvermögen zwischen 17 und 19 Liter. Es wird empfohlen, den Fäkalientank spätestens dann, wenn die rote Lampe leuchtet, zu entleeren. Je nachdem mit wie vielen Menschen du verreist, kann es sein, dass du die Toilette deiner fünfköpfigen Familie spätestens am nächsten Tag entleeren musst. Wenn du nur als Paar unterwegs bist, reicht das Entleeren am vierten Tag wahrscheinlich aus. Bei heißen Außentemperaturen empfiehlt es sich, den Kloinhalt öfters zu entsorgen, als bei Herbst- oder Winterwetter.

Kontrolliere den Inhalt vor dem Schlafengehen, damit du nicht nachts im Dunkeln dein Klo leeren musst.


Wie reinige ich meine Toilette und welche Zusätze gibt es?

Der Toilettenhersteller Thetford bietet eine Reihe an Reinigungs- und Pflegeprodukte für die Kassettentoilette an. Von Haushaltmitteln wird im Grunde abgeraten, da sie oftmals die Gummidichtung angreifen und die Toilette beschädigen können. 
Gerade der Schieber mit der Gummidichtung sollte regelmäßig mit Wasser und einem trockenen Tuch gesäubert und das Gummi mit einem Pflegemittel geschmeidig gehalten werden. 
Manche Camper verwenden Gebissreiniger, um die Kassette wieder aufzufrischen. Das ist eine Möglichkeit, aber bedenke, dass diese Reinigungstablette für ein Glas Wasser verwendet wird und deine Toilette ein Fassungsvermögen von bis zu 19 Litern haben kann. 
Grundsätzlich empfehlen wir dir, deine Toilette, wie auch alle anderen Bauteile deines Campers, vor der Einlagerung zu säubern und die Kassette mit offenem Schieber und ohne Wasser für die Nebensaison stillzulegen. 


Sanitärzusätze

Hier liegt es in deinem Ermessen, ob du einen herkömmlichen chemischen Sanitärzusatz verwendest oder einen ökologischen, der mit Mikroorganismen arbeitet. Solltest du von dem einen auf den anderen umstellen, raten wir dir, vorher die Kassette gründlich mit Wasser auszuspülen, da beide Sanitärzusätze vermischt sich in ihrer Wirkung aufheben. Es gibt flüssige Sanitärzusätze, die du selbst dosieren kannst und Zusätze, die fertig dosiert in Form von Sachets, also Tütchen, angeboten werden.


Fazit: man gewöhnt sich daran

Auch, wenn es zu den weniger beliebten Aufgaben gehört, ist die Toilettenkassette mit den richtigen Handgriffen schnell entleert. Und wir versprechen dir: Je öfter du den Tank gereinigt hast, desto schneller und einfacher wird dir diese Tätigkeit von der Hand gehen.

Die entsprechenden Entsorgungsstationen sind gut gekennzeichnet, leicht zu finden und perfekt ausgestattet, denn sie bieten alle nötigen Hilfsmittel wie Schlauch oder Bürste.