Was ist eine Campingbox?

Campingbox aus Holz
Campingbox aus Holz © BiberBox

Campingboxen sind eine Neuerung, die den Campingmarkt gerade überflutet. Und wenn du jetzt, wie wir anfängs, an Plastikboxen denkst, die man benötigt, um im Urlaub Ordnung zu schaffen, liegst du komplett falsch.

Es handelt sich vielmehr um Boxen, die mal mehr, mal weniger miteinander verbunden sind, und in den Kofferraum eines Autos gestellt werden.

Sie bieten die Möglichkeit, nahezu jedes Auto in ein Mini-Wohnmobil zu verwandeln, da sie alles mitbringen, was man im Campingurlaub benötigt. Durch die raffinierte Ausstattung vergisst man glatt, dass man „nur“ im Auto urlaubt und nicht in einem vollwertigen Wohnmobil unterwegs ist.

Somit sind sie eine gute Alternative für alle, die von einem Camper träumen.


Wie funktioniert die Campingbox

Das ausgeklügelte System an Boxen wird nur in den Kofferraum oder auf die Ladefläche des Wagens gestellt. Größere Systeme werden durch Ausfahren an die Bordwand gepresst und können so nicht verrutschen. Kleine Boxen oder Campingmodule werden per Spanngurt festgezurrt und an die Rücksitzbank gedrückt oder an der Vorrichtung für das Gepäcknetz befestigt. Durch Antirutschmatten unter dem System kann man die Standfestigkeit noch verbessern.

Du kannst deine Familienkutsche, genauso wie den gemieteten Kastenwagen oder den Werkstattwagen deiner Firma im Nu umbauen.

Die Boxen werden nicht fest mit dem Fahrzeug verschraubt, das Fahrzeug kann daher jederzeit ohne Aufwand gewechselt werden. So ist eine Mehrfachnutzung problemlos gewährleistet. 


Ausstattungsunterschiede bei Campingboxen

© Campal
© Campal

Was nahezu alle Boxen mitbringen, ist unglaublich viel Stauraum, eine ausgestattete Küche mit Kocher und Möglichkeiten, Geschirr zu lagern. Auch findet sich bei vielen Herstellern ein vollwertiges Bett inklusive Matratze für 2 Personen mit einer Mindestliegefläche von 1,10m x 1,90 als Doppelbett.
Weiterhin gibt es Boxen die mit Frisch- und Abwassertank versehen sind. Andere haben eine integrierte Kühlbox, die über eine Versorgerbatterie und eventuell sogar über ein Solarpaneel betrieben werden kann. Somit kann man auch Handy oder Kamera laden und ist zeitweise im Auto autark unterwegs.

Wieder andere Hersteller haben an den Frischwassertank eine elektrische Wasserpumpe oder eine Duscharmatur befestigt, die den Komfort perfekt machen. Manche Boxen glänzen mit eingebauter LED-Beleuchtung und eine Box hat sogar ein Panoramadach, durch welches man wunderbar die Sterne beobachten kann.

Du siehst, auf Luxus musst du in deinem Wagen dank der praktischen Boxen auf keinen Fall verzichten. Und wenn du es noch extravaganter möchtest, kannst du bei einigen Herstellern Sonderanfertigungen bestellen.


Vorteile von Campingboxen

Wer die Campingboxen einmal kennengelernt hat, wird überzeugt sein, denn die Vorteile sind nahezu unzählbar.

Der Ein-und Ausbau geht bemerkenswert schnell. Manche Boxen müssen wegen ihres Eigengewichtes zwar von zwei Personen eingebaut werden. Damit ist es aber auch schon getan.

Die Boxen sind unglaublich praktisch, da sie oft klein zusammenfaltbar oder zerlegbar sind und du dein Fahrzeug nicht dauerhaft verändern musst. Das macht aus deinem Auto einen richtigen Allrounder. Du kannst es wie gewohnt nutzen, um unter der Woche zur Arbeit zu fahren oder Einkäufe zu erledigen. Nachdem die Box am Wochenende eingeladen wurde, verwandelt sich das Auto in ein Campingmobil.

Viele der Module sind auch von innen nutzbar, was bei schlechtem Wetter wirklich wunderbar ist. Die Sitzplätze im Fahrzeug bleiben nämlich trotzdem erhalten. Und auch, wenn das Bett ausgeklappt ist, stehen noch Fahrer- und Beifahrersitz zur Verfügung.

Zudem ist ein Großteil der verbauten Produkte aus Holz. So können auch schwere Personen darauf sitzen oder liegen und die Teile vertragen auch Schläge oder Stöße. Die Nutzung von natürlichen Rohstoffen macht die Boxen auch in der Hinsicht auf Umweltschutz attraktiv, schließlich sind sie dafür ausgelegt, mehrere Jahr oder Jahrzehnte genutzt zu werden.

Der wohl entscheidendste Vorteil ist aber der finanzielle Aspekt. Denn auch die teuersten Boxen sind deutlich günstiger als die Anschaffung eines Wohnmobils und auch günstiger als ein Komplettausbau eines Vans.

Egal, welchen Wagen du fährst, es gibt auch die richtige Campingbox für dein Modell. Welche das sind, erfährst du hier.


Welche Box für welches Fahrzeugmodell?

Natürlich sind Besitzer größerer Fahrzeuge, wie VW-Busse oder Caddys im Vorteil. Die Boxen passen aber auch gut in Renault Kangoos oder Landrover Defender. Doch egal, ob Bus, Hochdachkombi, SUV oder normaler Kombi, die Hersteller haben das Potential erkannt und produzieren Boxen, die in nahezu alle Autos passen.

Und so sind einige der vorgestellten Boxen auch für kleinere Autos geeignet und können diese sehr schnell in einen kleinen Camper verwandeln. Eine der kleinsten Campingboxen misst gerade mal 70 cm x 66 cm x 50 cm und passt damit laut Hersteller in den Kofferraum 80% aller Wagen.


In Deutschland gibt es mittlerweile über 40 Hersteller solcher Campingboxen, in Europa sind es weit über hundert. Da wir nicht alle Boxen einzeln vorstellen können, haben wir uns entschieden, dir hier die – unserer Meinung nach – außergewöhnlichsten Boxen einmal vorzustellen.


Plugvan - Die Kastenwagen Box

©plugvan
©plugvan
©plugvan
©plugvan
©plugvan
©plugvan

Plugvan-module wurden speziell für Transporter und Kastenwagen der 3,5-Tonnen-Klasse entwickelt. Es handelt sich hierbei um einen kompletten Block, der mittels Schiebesystem in den Innenraum des Transporters gefahren wird. Befestigt wird das Ganze an den vorhandenen Zurrpunkten am Laderaumboden.

Die Seitenteile werden ausgefahren und das Dach hochgeklappt, um den Innenraum optimal zu nutzen. So kann man eine maximale Innenhöhe von 2,02m erreichen.

Die Firma bietet 2 vorgefertigte Modelle an, ist aber für Sonderwünsche offen. Die Ausstattung ist je nach Belieben wählbar. So hat die Plugvan-Box neben ungemein viel Stauraum bis zu 4 Sitzplätze, Klapptisch, Verdunstungs-Kühlgerät und ein praktisches Technikpaket mit Tablet – optional mit Sprachsteuerung und LTE. Die Küche bietet eine Spüle mit Frisch- und Abwassertank, Kompressor-Kühlbox mit bis zu 35 Litern Fassungsvermögen und Gaskartuschen-Kocher. Ebenso kann eine Außendusche installiert werden. Das umbaubare Bett ist 2 Meter lang, die Breite kann, je nach Fahrzeug, bis zu 1,75 Meter erreichen. So schläft es sich tatsächlich fast wie zu Hause.

Das Besonderheit der von Plugvan gebauten Module: Lässt man die Hecktüren des Kastenwagens offen, kann man durch das integrierte Panoramafenster nachts die Sterne beobachten.

Die Plugvan-Basis Version gibt es ab 13.900 €, die Vollausstattung ab 18.900 €

Highlights:
- Panoramadach
- LTE-Router für Internet / Wlan
- Optimale Platznutzung


Weitere Details und Infos zum System findest du unter: https://www.plugvan.com/de/


ElloBox - Die Universal-Box

©ElloCamping
©ElloCamping
©ElloCamping
©ElloCamping
©ElloCamping
©ElloCamping

Die Ellobox zählt zu den kleinsten aktuell verfügbaren Boxen auf dem Markt und passt in nahezu jedes Auto, auch in deinen Kleinwagen.

Sie ermöglicht es also fast jedem, seinen Wagen in ein Campingmobil umzuwandeln. Trotz der geringen Größe von 70 cm x 66 cm x 50 cm ist die ElloBox erstaunlich gut ausgestattet: Die Küche bietet einen Gaskocher inklusive Kartuschen, eine Kompressor-Kühlbox, die bis auf -18 Grad kühlt, eine Spüle mit 16 Liter Frischwassertank und einen Duschkopf. Sogar Geschirrtücher und Behälter für Essig, Öl und Gewürze sind dabei. Zudem punktet die ElloBox mit Lampen und USB-Anschlüssen. Ein faltbares Solarpaneel kann optional gekauft werden, um überall autark zu sein.

Preislich bewegt sich die ElloBox zwischen 2.700 € – 3.265 €.

Highlights:
- Kompakte Größe
- Ansprechender Preis
- Optionales Solarpanel


Weitere Details und Infos zum System findest du unter: https://ellocamping.de/


Campal - Die preiswerte Box

©Campal
©Campal
©Campal
©Campal © Hersteller
©Campal
©Campal

Campal ist eine Firma aus Großbritannien. Der Firmenname setzt sich zusammen aus den Wörtern „Camp“ und „Pal“ (dt. Freund)

Während der Fahrt bleiben trotz Einbau der Box bis zu 5 Sitzplätze im Wagen nutzbar.
Es gibt verschiedene Versionen der Campal-Boxen. Manche sind für 2 Personen ausgelegt, manche beinhalten nur ein Einzelbett. Somit ist die komplette rechte Seite des Kofferraums als Stauraum nutzbar. Wenn du also alleine unterwegs bist, kannst du hier ein Fahrrad transportieren. Auch eine Hundebox findet hier wunderbar Platz.

Baut man das Bett um, erhält man eine Liegefläche von 188 cm x 66 cm für ein Einzelbett. Das Kopfteil des Betts kann aufgestellt werden, so entsteht ein bequemes Sofa. Die Küche ist in der Basisversion mit Gaskocher inklusive Windschutz und Wasserkanister ausgestattet. Außerdem können passende Schüsseln und Aufbewahrungsboxen mitbestellt werden. 

Das Küchenmodul kann aus- und vor dem Auto aufgebaut werden, so dass man außerhalb des Wohnraumes kochen kann. Das verhindert Gerüche im Inneren des Wagens. Es gibt einen Klapptisch zwischen der Sitzgruppe, an dem man bequem kochen, essen und lesen kann. Campal bietet Sonderanfertigungen an und verschickt die Boxen auch nach Europa.

Die Campal-Box gibt es in der günstigsten Version ab knapp 1.060 €.

Highlights:
- Ausbaubare Küche
- Verstellbares Kopfteil
- Flexible Lösungen für Alleinreisende
- Unschlagbarer Preis
 

Weitere Details und Infos zum System findest du unter: https://campal.co.uk/prices


WUK - Die geräumige Box

©WUK
©WUK
©WUK
©WUK
©WUK
©WUK

Die Hersteller von WUK haben es geschafft, ein Campingmodul für eine kleine Familie zu kreieren.

Nach dem Einbau der Module, die auf einer Bodenplatte verschraubt werden, entsteht ein L-förmiger Durchgang, der von der Seiten- zur Hecktür führt. Um den Tisch kann man mit bis zu 5 Personen sitzen. Die WUK Module gibt es in 2 Versionen. Die light Version, bei der die Rückbank nicht ausgebaut werden muss, ist vor allem für Kurzentschlossene geeignet. So kann man mit bis zu 5 Personen verreisen.

Die Vollversion bietet ein WC-Modul, in das ein Camping-WC integriert werden kann, ein Energie-Modul mit Brennstoffzelle und ein Kinderbett für Kinder bis 6 Jahren. Somit ist WUK sogar für Eltern mit Kind geeignet. Die Küche ist mit Gaskocher und Spüle ausgestattet. Man kann eine Kühlbox integrieren und sogar eine Rollmatratze bestellen, um nicht auf den zusammengelegten Polstern der Sitzgruppe schlafen zu müssen.

Die Module gibt es ab 1.800 €, die Vollversion „all inklusive“ liegt bei ca. 5.000 € und alle Module können individuell konfiguriert werden.

Highlights:
- Einbau eines Kinderbetts
- Toiletteneinbau möglich
- Seiten- und Heckeingang nutzbar


Weitere Details und Infos zum System findest du unter: http://wohnmobil-ultrakompakt.de/


BiberBox - Die clevere Steckbox

Campingbox aus Holz
Campingbox aus Holz © BiberBox
©BiberBox
©BiberBox
©BiberBox
©BiberBox

Die BiberBox ist perfekt für alle, die schon eine Campingausrüstung besitzen, denn die Box kommt völlig „nackt“ zu dir. Sie ist flexibel mit zwei zusammenklappbaren Liegeelementen verbunden, die sich zu einer Liegefläche umklappen lassen.

BiberBoxen sind konzipiert, um den Kofferraum deines Wagens komplett auszunutzen, bieten aber Platz für deine eigene Kreativität. Den bestellten Bausatz kannst an Hand einer Bedienungsanleitung selbst zu einer Box zusammenstecken. Schrauben sucht man bei der BiberBox vergeblich, alles ist aus Holz und die einzelnen Platten werden nur ineinandergeschoben und –gesteckt.

Der Vorteil hierbei ist, dass du sie nach dem Campingurlaub auseinanderbauen und im Keller verstauen kannst. Sie nimmt im auseinandergebauten Zustand so gut wie keinen Platz weg und ist nahezu unsichtbar. Als Orientierungshilfe: Auseinandergebaut nehmen die Einzelteile laut Hersteller nicht mehr Platz weg als ein zusammengeklappter Tapeziertisch.

Die BiberBox gibt es ab 849 €.

Highlights:
- Platzsparend im auseinandergebauten Zustand
- Kein Werkzeug nötig
- Individuell befüllbar
- günstiger Preis


Weitere Details und Infos zum System findest du unter: https://www.biberbox.de/


IQ-Campingbox – Die nachhaltige Box

©iQ
©iQ
©iQ
©iQ
©iQ
©iQ

IQ-Campingboxen ist eine Firma aus Tschechien, die bei der Herstellung ihrer Boxen Wert auf nachhaltige Rohstoffe und kurze Transportwege legen. 

Man kann diese Boxen in Autos mit oder ohne Rückbank einbauen. In der Küche befindet sich ein einflammiger Campingkocher mit Spitzschutz, dazu gibt es Wasserkanister und Ordnungsboxen nach gusto. Die mitgelieferte Matratze ist mit Bio-Kapokfasern gefüllt und resistent gegen Milben. Man kann sie sowohl im Fahrzeug, als auch am Strand oder auf der Wiese nutzen, da man sie einfach ausklopfen kann.

Die Boxen können auch als Bausatz geliefert werden, zu dem du nur noch Bretter und einige Schrauben besorgen musst, damit du die Box ganz nach deinen Wünschen fertig stellen kannst.
Bist du dir noch unsicher, ob die IQ-Box für dich passt, kannst du sie direkt beim Hersteller für deinen nächsten Urlaub mieten.

Für 899 € kannst du die günstigste IQ-Box dein Eigen nennen.

Highlights:
- Kapok Matratze
- Möglichkeit, Box zu mieten
- Attraktiver Preis


Weitere Details und Infos zum System findest du unter: https://www.iq-campingbox.eu/


Fazit

Wie du gesehen hast, muss man sich heutzutage kein teures Campingfahrzeug mehr anschaffen, um komfortabel in den Campingurlaub zu fahren.

Durch die durchdachten Boxen wird das Innere deines Fahrzeuges perfekt ausgenutzt und je nach Geschmack kannst du alle möglichen Extras integrieren. Dank der unglaublichen Auswahl und der großen Preisspanne findet jeder Interessent mit Sicherheit die für ihn passende Campingbox.

Wir sind begeistert von dieser Idee!