Steigende Nachfrage auf dem Gebrauchtwagenmarkt

Gebrauchte Wohnmobile und Wohnwagen sind gefragt wie nie. 2020 wechselten rund 15 Prozent mehr Fahrzeuge den Besitzer als im Jahr zuvor, so der ADAC. Doch häufig schwingt beim Gebrauchtkauf auch die Untersicherheit mit, ob das auserwählte Campingfahrzeug seinen Preis wert ist und keine gravierenden Mängel aufweist.


Standardisierter Prüfbericht vom Fachgutachter

Mit einem neuen standardisierten Prüfbericht, möchte der ADAC zu mehr Transparenz und Sicherheit beim Gebrauchtkauf beitragen. Durchgeführt wird der Service ADAC Caravan-Gebrauchtwagen-Check ab sofort bei teilnehmenden Händlern in ganz Deutschland. Derzeit können ausschließlich gewerbliche Händler den Service anfragen. Der ADAC verzeichne in der Campingbranche bereits großes Interesse für den Caravan-Gebrauchtwagen-Check. „Daher überlegen wir, schon bald auch den Service für Privatkunden anzubieten“, teilt ein Sprecher des Clubs auf Nachfrage mit.

Vom Reifen bis zur Dachluke: Beim ADAC Caravan-Gebrauchtwagen-Check prüft der Sachverständige das ganze Wohnmobil.
Vom Reifen bis zur Dachluke: Beim ADAC Caravan-Gebrauchtwagen-Check prüft der Sachverständige das ganze Wohnmobil. © ADAC SE

Für die fachgerechte Ausführung sind Sachverständige des Caravaning Gutachter Fachverband e.V. (CGF) verantwortlich. Sie bewerten den Zustand des Campingfahrzeugs anhand einheitlicher Standards und erstellen einen umfassenden digitalen Prüfbericht, der sowohl dem Händler als auch dem Kunden zugestellt wird.


Gebrauchtwagen-Check als Hilfsmittel bei der Preisermittlung

Die fachmännische Begutachtung des Campingfahrzeugs durch den ADAC Caravan-Gebrauchtwagen-Check kann auch bei der Preisgestaltung helfen. So lässt sich die Dokumentation des Fahrzeugzustands bei der Ermittlung des Zeitwerts als handfeste Grundlage heranziehen.

Etwa zwei Stunden dauert die Begutachtung des gebrauchten Wohnmobils oder Wohnwagens. Je nach Umfang der Prüfung, beginnen die Preise für den Prüfbericht bei 199 Euro (netto).

Zu den Prüfkriterien des ADAC Caravan-Gebrauchtwagen-Check zählen unter anderem der Zustand der Sicherheitsausstattung sowie die Funktion von Fahrzeug und Wohnraum. Außerdem ermittelt der Sachverständige den Feuchtigkeitsgehalt in Dach und Wänden. Denn eine undichte Außenhaut ist eine häufige Schwachstelle bei gebrauchten Wohnmobilen und Wohnwagen.


Video: So läuft der Caravan-Gebrauchtwagen-Check ab