Das benötigst du

• Weiße Eier 
(am besten Eier aus Freilandhaltung oder ökologischer Erzeugung)
• Braune und/oder rote Zwiebelschalen von ca. 4 Zwiebeln
• 2 EL Essig
• alte Feinstrumpfhose
• Bindfaden
• Kleeblätter, Kräuter, Blumen, Löwenzahnblätter, Gänseblümchen etc.
• Öl (für einen schönen Glanz, können die Eier am Ende noch mit Öl eingestrichen werden)


Ostereier natürlich färben

Hier erklären wir dir Schritt für Schritt wie du Ostereier ganz natürlich färben kannst und jedes Ei ein Unikat wird.

1. Schneide die Feinstrumpfhose in Quadrate die so groß sind, dass man je ein Ei damit eng umhüllen und dann mit der Schnur festbinden kann.


2. Die Blätter auf die Strumpfhose legen
2. Die Blätter auf die Strumpfhose legen
3. Die Strumpfhose fest um das Ei legen
3. Die Strumpfhose fest um das Ei legen
4. Den Faden ein paar mal umwickeln und danach fest verknoten
4. Den Faden ein paar mal umwickeln und danach fest verknoten

5. Fülle Wasser in den Topf und gebe dann den Essig und die Zwiebelschalen hinzu.

6. Das Ganze dann ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis ein rotbrauner Sud entstanden ist.

7. Die Eier hineingeben und 10 Minuten kochen lassen.

Damit die Eier nicht platzen, solltest du sie vor dem Kochen ein paar Stunden bei Zimmertemperatur aufbewahren.

8. Lasse die Eier danach noch mind. 1/2 Stunde in dem Sud liegen.

Die Eier dann aus dem Farbbad nehmen und auspacken. 

Für einen schönen Glanz, die Eier mit Öl einreiben. FERTIG!


Viel Spaß beim Färben!