GoGreen: Klimafreundlicher Versand mit DHL

Als Camper liegt uns natürlich die Umwelt am Herzen. Aus diesem Grund setzen wir von Fritz Berger uns auch für Nachhaltigkeit und das Einsparen von Emissionen ein.

Hier erfährst du mehr über unser Nachhaltigkeitsengagement und Berger Bewusst.

Gemeinsam mit dir und vielen anderen Kunden möchten wir die Zukunft mitgestalten. Ein zentraler Punkt dabei ist, wie wir unsere Produkte versenden. Um dabei so umweltschonend wie möglich vorzugehen, arbeiten wir seit vielen Jahren mit der Deutschen Post AG zusammen. Im Rahmen von GoGreen können wir Pakete klimafreundlich zu dir schicken. Dabei spielt es keine Rolle, wo du wohnst. Denn wenn eine emissionsfreie Lieferung nicht möglich sein sollte, werden entstehende Emissionen durch Klimaschutzprogramme kompensiert.

Ein Pluspunkt ist, dass wir nicht nur guten Gewissens sagen können, dass wir GoGreen nutzen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, wir erfahren durch ein jährlich ausgestelltes Zertifikat auch, wie viele CO2-Emissionen eingespart wurden.

Mehr zum Programm GoGreen erfährst du auf der DHL-Seite.


Wie reduziert die Post Emissionen beim Versand? 

Klimafreundlicher Versand mit GoGreen.
Klimafreundlicher Versand mit GoGreen. © Deutsche Post AG

Verschiedene Maßnahmen ermöglichen den klimafreundlichen Versand bei der Deutschen Post. Dazu gehört auch der stetige Ausbau der E-Mobilität. Aber wusstest du auch, dass individuelle Empfangsoptionen Emissionen einsparen? Denn durch die freie Wahl des Ablageorts, Liefertags und der Versand zu DHL Packstationen, DHL Shops oder Filialen können mehrere Zustellungsversuche vermeiden.

Vor allem die DHL Packstationen spielen dabei eine zentrale Rolle und haben großes Einsparungspotential. Denn es können so mit einem Stopp viele Pakete an einer Adresse zugestellt und gleichzeitig neue Pakete und Retouren mitgenommen werden. Deshalb wird das Packstation-Netz auch konsequent ausgebaut. 2023 sollen es schon 15.000 Packstationen sein. Und es wird dabei an eine verkehrsgünstige Lage gedacht, um es Kunden so einfach wie möglich zu machen. Ein weiterer Clou ist, dass die Packstationen immer weniger Strom benötigen. Viele neue Packstationen haben sogar Solarpaneele, um selbst Energie zu erzeugen.


Klimaschutzprojekte im Rahmen von GoGreen

Wie schon erwähnt, investiert die Deutsche Post AG in Klimaschutzprojekte. Dafür fließt Geld aus dem GoGreen-Programm (Versandkosten, die wir und andere dafür zahlen) in Maßnahmen, die auf unterschiedliche Arten den Klimaschutz positiv beeinflussen. Die dabei eingesparten Emissionen sollen unvermeidbare Emissionen, die an andere Stelle entstehen, ausgleichen.

Doch nicht jedes Projekt eignet sich als Klimaschutzprojekt. Aus diesem Grund wird im Vorfeld alles genau geprüft. Dafür stützt sich die Deutsche Post auf internationale Zertifizierungssysteme für Kohlenstoffgutschriften. Ein Beispiel dafür ist der internationale "Gold Standard". Es gilt als eines der wichtigsten Programme für Emissionsgutschriften und genießt ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit.

Eines der aktuellen Projekte ist beispielsweise das Cururos Wind Farm Project in Chile mit insgesamt 57 Windturbinen. Der Park existiert bereits seit Oktober 2010 und hat die Aufgabe, einen Beitrag zur Versorgung der Bevölkerung mit erneuerbarer, sauberer und emissionsfreier Energie zu leisten. Die Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen soll ersetzt werden.

Auf der Seite der Deutschen Post erfährst du noch mehr über die laufenden Klimaschutzprojekte in Zusammenhang mit GoGreen.


Unser CO2-Ausgleich im Jahr 2021

Durch den Paketversand mit DHL konnten wir im Jahr 2021 426,21 t CO2e und durch den klimafreundlichen Versand von Werbemitteln (Kataloge/Mailings) 123,69 t CO2e ausgleichen. Unten kannst du dir die entsprechenden Zertifikate genauer anschauen.

Dieses Zertifikat bezieht sich auf den Paketversand.
Dieses Zertifikat bezieht sich auf den Paketversand. © Fritz Berger
Und dieses Zertifikat zeigt den Ausgleich beim Versand von Werbemitteln.
Und dieses Zertifikat zeigt den Ausgleich beim Versand von Werbemitteln. © Fritz Berger

Fazit: So macht Onlineshopping nachhaltig Spaß

Wir freuen uns, dass wir durch GoGreen einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten können. Und auch dir macht das Einkaufen bei uns sicher mehr Spaß mit dem Wissen, dass deine Camping-Ausrüstung klimafreundlich den Weg zu dir nach Hause findet. Wenn du dich für das Thema interessierst, kannst du dir auch einmal unsere nachhaltigen Produkte genauer anschauen.

Hier findest du nachhaltige Produkte im Berger Onlineshop.