Was ist ein Dachzelt?

Ein Dachzelt ist ein Zelt, welches zusammengeklappt wie eine Dachbox auf dem Fahrzeug oder Anhänger montiert wird. Aufgeklappt verwandelt es sich in kürzester Zeit in einen komfortablen Schlafplatz auf dem Autodach. Besonders interessant ist das Autodachzelt für alle Camper, deren Fahrzeug keine Anhängerkupplung hat oder, deren Anhängerkupplung bereits durch einen Anhänger oder einen Fahrradträger belegt ist.

Ein Dachzelt lässt sich auf fast allen Fahrzeugen montieren. Ausgenommen sind Cabrios mit Softdach und Autos, auf denen kein Dachgepäckträger befestigt werden kann.
Ein Dachzelt lässt sich auf fast allen Fahrzeugen montieren. Ausgenommen sind Cabrios mit Softdach und Autos, auf denen kein Dachgepäckträger befestigt werden kann. © campwerk

Dachzelte werden mit Zeltstoffen aus Synthetik gefertigt. Diese sind leichter und lassen sich einfacher falten als Baumwollstoffe. Synthetikstoffe sind wasserdicht und trotzdem atmungsaktiv, sie sind also luftdurchlässig und die natürliche Luftfeuchtigkeit im Zeltinneren kann nach außen entweichen. Zudem können Zelte dadurch auch nass eingeklappt werden, da die Stoffe kein Wasser aufsaugen.

Dachzelte gibt es in unterschiedlichen Formen:

Links: Dreiecksform - Mitte: Parallel öffnende Dachschale - Rechts: Halbmondform
Links: Dreiecksform - Mitte: Parallel öffnende Dachschale - Rechts: Halbmondform © horntools

Vor- und Nachteile eines Dachzeltes

Ein Dachzelt bietet gegenüber einem Wohnmobil / Wohnwagen Vor- und Nachteile:

günstiger in der Anschaffung

keine Wartungskosten

keine Steuer / TÜV / Versicherung

kein großer Platzverbrauch im montierten Zustand

keine Küche, kein Bad

nur durch eine Zeltwand von Wind und Wetter getrennt 


Übernachten auf dem Parkplatz

Mit einem Dachzelt ist es möglich, eine Nacht auf einem öffentlichen Parkplatz zu verbringen. Die europäische Gesetzgebung erlaubt das Übernachten auf öffentlichen Parkplätzen mit Dachzelten dann, wenn das aufgeklappte Dachzelt innerhalb der Fahrzeugmaße liegt. Nichts darf über die Außenspiegel hinausragen. Somit müssen das Dachzelt sowie die Leiter vertikal stehen. Dein Campingzubehör, wie Vorzelt oder Stühle, darfst du in diesem Fall natürlich nicht aufbauen.

Sobald das aufgebaute Dachzelt über die eigentliche Fahrzeuggröße hinausragt, bezeichnet der Gesetzgeber den Übernachtungsvorgang als Camping. Damit ist es auf Parkplätzen und öffentlichen Flächen in Europa verboten. Mit deinem Dachzelt musst du dann also auf einem Campingplatz oder Privatgelände übernachten.

In diesem Dachzelt darfst du eine Nacht in öffentlichem Raum verbringen.
In diesem Dachzelt darfst du eine Nacht in öffentlichem Raum verbringen. © RÜRUP RETAIL GmbH
Das Zelt steht über den linken Außenspiegel des Autos. In diesem Zelt darfst du in öffentlichem Raum nicht übernachten.
Das Zelt steht über den linken Außenspiegel des Autos. In diesem Zelt darfst du in öffentlichem Raum nicht übernachten. © Thule

Wie befestigt man ein Dachzelt auf dem Auto?

Um ein Dachzelt auf deinem Auto zu befestigen, brauchst du Querträger, die idealerweise so breit sind, wie das Dachzelt selbst.

Die Befestigung auf dem Querträger erfolgt mittels Schrauben und Muttern
Die Befestigung auf dem Querträger erfolgt mittels Schrauben und Muttern © Godigear
Montage auf einem Schnell-Montage-Rahmen
Montage auf einem Schnell-Montage-Rahmen © Fritz Berger
Montage auf einem Schnell-Montage-Rahmen
Montage auf einem Schnell-Montage-Rahmen © Fritz Berger

Alle Dachzelte haben zur Montage zwei in die Unterschale eingelassene Schienen. In diese werden verschiebbare Klemmen für die Befestigung an den Querträgern eingesetzt. Damit kann das Dachzelt an vier Punkten an den Querträgern befestigt werden. Für die normale Urlaubsfahrt auf einer befestigten Straße sind zwei Querträger ausreichend. Willst du aber ins Gelände fahren oder auf unbefestigten Straßen unterwegs sein, solltest du besser drei, wenn nicht sogar vier, Querträger montieren, an denen du das Dachzelt befestigst.


Wie wird ein Dachzelt aufgebaut?

Der Eingang ist auf der Fahrerseite
Der Eingang ist auf der Fahrerseite © horntools

Standard Aufbau
Öffnung und Eingang des Dachzeltes befinden sich an der Fahrzeugseite.
Diese Lösung ist für alle Fahrzeugtypen geeignet und die meist genutzte.

Dachzelt mit Vorzelt
Dachzelt mit Vorzelt © Gordigear

Explorer Aufbau
Öffnung und Eingang des Dachzeltes befinden sich an der Hinterseite des Fahrzeuges.
Diese Lösung ist für einige Geländefahrzeuge besonders geeignet.


Wie wird ein Dachzelt geöffnet?

Es gibt unterschiedliche Mechanismen, um Dachzelte zu öffnen:

Kurbel
Der Mechanismus des Dachzeltes wird mit einer Kurbel geöffnet. Diese wird außen am Dachzelt in die vorgesehene Öffnung gesteckt. Die Kurbel dreht dann Gewindespindeln nach oben, die durch eine Kette mit vier Muttern verbunden sind. Diese Muttern drücken die Hubstreben und damit das Dach nach oben. So kann selbst bei Sturm die notwendige Stoffspannung erzeugt werden. Außerdem lässt sich der Zeltstoff damit sehr straff spannen. Ein Kurbel-Mechanismus wirkt zudem als Diebstahlschutz: Das Dachzelt lässt sich ohne die Kurbel nur sehr zeitaufwändig öffnen.

Das Dachzelt Maggiolina von Autohome wird per Kurbel geöffnet
Das Dachzelt Maggiolina von Autohome wird per Kurbel geöffnet © Autohome
Das Dreieckszelt von Thule wird mit Hilfe von Gasdruckfedern geöffnet.
Das Dreieckszelt von Thule wird mit Hilfe von Gasdruckfedern geöffnet. © Thule

Öffnen mit Gasdruckfedern
Alle Dreieckszelte lassen sich per Gasdruckfeder öffnen, wobei diese gleichzeitig als Halterungen für die Oberschale dienen.

Durch Ziehen an der Leiter öffnet sich das Dachzelt
Durch Ziehen an der Leiter öffnet sich das Dachzelt © Campwerk

Klappmechanismus
Bevor das Dachzelt aufgeklappt werden kann, müssen die Verschlüsse ringsherum geöffnet werden. Danach kann man das Zelt mit Hilfe der Leiter aufklappen. Der Zeltstoff stellt sich dann meist dank integrierter Spanngummis auf. 

Das Dachzelt BunduTop öffnet sich elektrisch
Das Dachzelt BunduTop öffnet sich elektrisch © BundoTec

Elektrisch
Hartschalen-Dachzelte lassen sich manchmal auch elektrisch öffnen. Das ist vor allem bei der Montage auf hohen Geländewagen praktisch, da man dort nur schwer hochsteigen und das Zelt öffnen kann. Die Elektronik erhält den Strom entweder über ein verbautes Solar-Paneel oder über die Fahrzeugbatterie und wird per Fernbedienung oder App gesteuert. Das Zelt ist so in weniger als einer Minute komplett aufgebaut.


Verschiedene Dachzelt-Modelle

Über 50 Hersteller vertreiben in Deutschland Dachzelte – vom Einsteigerexemplar bis zum Premiummodell für mehrere Tausend Euro ist alles dabei. Beispielhaft siehst du hier Einige davon.

Das Abanico Sierra 190 bietet Platz für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder
Das Abanico Sierra 190 bietet Platz für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder © vanlovers

Sierra 190 von ABANICO

  • Für bis zu 5 Personen
  • Maße geöffnet LxBxH: 193 x 310 x 126 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 195 x 125 x 28 cm
  • Liegefläche: 240 x 190 cm
  • Gewicht: 73 kg

Ab 1.930 €

Das Trophy T130 ist ein Leichtgewicht und auch für kleine Autos geeignet
Das Trophy T130 ist ein Leichtgewicht und auch für kleine Autos geeignet © Autocamp

Trophy T130 von Autocamp

  • Für bis zu 2 Personen
  • Maße geöffnet LxBxH: 130 x 220 x 140 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 130 x 110 x 25 cm
  • Liegefläche: 220 x 130 cm
  • Gewicht: 35 kg

Ab  1.599 €

Das BunduTop lässt sich elektrisch hochfahren
Das BunduTop lässt sich elektrisch hochfahren © BunduTec

Bundutop von Bundutec

  • Für bis zu 2 Personen
  • Voll elektrisch
  • Maße geöffnet LxBxH: 210 x 135 x 103 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 210 x 135 x 30 cm
  • Gewicht: 68 kg

Ab 3.945 €

BEDUIN Comfort 190 bietet Platz für 4 Personen
BEDUIN Comfort 190 bietet Platz für 4 Personen © BEDUIN tents

BEDUIN Comfort 190 von BEDUIN tents

  • Für bis zu 4 Personen
  • Maße geöffnet LxBxH: 190 x 250 x 125 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 190 x 125 x 30 cm
  • Liegefläche: 200 x 183 cm
  • Gewicht: 60 kg

Ab 2.585 €

Im Adventure Dachzelt können bis zu 3 Erwachsene schlafen
Im Adventure Dachzelt können bis zu 3 Erwachsene schlafen © Campwerk

Adventure von Campwerk

  • Für bis zu 3 Personen
  • Maße geöffnet LxB: 290 x 165 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 120 x 165 x 42 cm
  • Liegefläche: 240 x 163 cm
  • Gewicht: 68 kg

Ab 2.230 €

Dieses Dachzelt findest du hier bei uns im Shop.

Das 140L ist im geschlossenen Zustand nur 30 cm hoch
Das 140L ist im geschlossenen Zustand nur 30 cm hoch © Dare to be different Outdoor

140L von Dare to be different Outdoor

  • Für bis zu 3 Personen
  • Maße geöffnet LxBxH: 240 x 143 x 126 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 125 x 150 x 30 cm
  • Liegefläche: 230 x 140 cm
  • Gewicht: 61 kg

Ab 1.695 €

Das Desert eignet sich gut für Jeeps und Expeditionsfahrzeuge
Das Desert eignet sich gut für Jeeps und Expeditionsfahrzeuge © horntools

Desert von horntool

  • Für bis zu 2 Personen
  • Maße geöffnet LxBxH: 320 x 145 x 130 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 125 x 145 x 42 cm
  • Liegefläche: 235 x 140 cm
  • Gewicht: 53 kg

Ab 1.450 €

Dachzelt Howling Moon Tourer 160
Dachzelt Howling Moon Tourer 160 © RÜRUP RETAIL GmbH

Tourer 140 von Howling Moon

  • Für bis zu 2 Personen
  • Maße geöffnet LxBxH: 240 x 140 x 120 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 120 x 160 x 36 cm
  • Liegefläche: 240 x 140 cm
  • Gewicht: 64 kg

Ab 2.210 €

Das Modell Berlin kommt inkl. Vorzelt
Das Modell Berlin kommt inkl. Vorzelt © nb outdoors

Berlin von NB outdoor

  • Für bis zu 2 Personen
  • Maße geöffnet LxBxH: 320 x 140 x 130 cm
  • Maße geschlossen LxBxH: 120 x 140 x 28 cm
  • Liegefläche: 220 x 135 cm
  • Gewicht: 56 kg

Ab 1.349 € inkl. Vorzelt

Das ERT01 plus ist im Verhältnis zu seiner Größe relativ leicht
Das ERT01 plus ist im Verhältnis zu seiner Größe relativ leicht © Godigear

ERT01 Plus von Gordigear

  • Für bis zu 2 Personen
  • Maße ausgeklappt LxBxH: 320 x 144 x 130 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 120 x 144 x 35cm
  • Liegefläche: 230 x 140cm
  • Gewicht: 49 kg

Ab 1.380 €

Im Tepui Ayer 2 können 2 Personen bequem schlafen
Im Tepui Ayer 2 können 2 Personen bequem schlafen © Thule

Tepui Ayer 2 von Thule

  • Für bis zu 2 Personen
  • Maße geöffnet LxBxH: 214 x 122 x 99 cm
  • Maße gepackt LxBxH: 107 x 122 x 28 cm
  • Liegefläche: 213 x 122 cm
  • Gewicht: 48 kg

 Ab 1.500 €


Ausstattung eines Dachzeltes

Dank der Fliegengitter können die Fenster geöffnet werden
Dank der Fliegengitter können die Fenster geöffnet werden © Dometic

Die meisten Dachzelte verfügen über Fliegengitter an den Fenstern. Einige Hartschalen-Dachzelte besitzen zusätzlich kleine Lüftungsöffnungen in den Schalen.

Die Teleskopleiter kann bedingt an die Fahrzeughöhe angepasst werden
Die Teleskopleiter kann bedingt an die Fahrzeughöhe angepasst werden © Dometic

Alle Dachzelte besitzen eine Teleskopleiter, die entweder im Dachzelt oder zwischen Auto und Zelt verstaut wird. Bei sehr hohen Fahrzeugen empfehle ich dir eine größere Leiter oder eine spezielle Leiter-Erweiterung.

Matratze und Bettlaken sind beim Dachzeltkauf oft inklusive
Matratze und Bettlaken sind beim Dachzeltkauf oft inklusive © Campwerk

In deinem neuen Dachzelt ist eine bequeme Matratze verbaut. Viele Hersteller statten ihre Dachzelte ab Werk zusätzlich mit Kopfkissen und Zudecke aus. Das komplette Bett inklusive Bettwäsche verbleibt während der Fahrt im zusammengeklappten Dachzelt.

Hinweis: Du solltest die Matratze alle zwei Tage anheben oder aufstellen, damit Kondenswasser entweichen kann.

In einem verdunkelten Innenraum lässt es sich länger schlafen
In einem verdunkelten Innenraum lässt es sich länger schlafen © Campwerk

Um starken Temperaturanstieg im Zeltinneren zu vermeiden, nutzen einige Zelthersteller Stoffe mit Beschichtung, die das Sonnenlicht reflektiert, wie Aluminium. Das sorgt zudem dafür, dass der Zeltstoff blickdichter wird und es im Zeltinneren dunkler ist.

Auf dem Dachzelt von Campwerk können zusätzlich Sportgeräte transportiert werden.
Auf dem Dachzelt von Campwerk können zusätzlich Sportgeräte transportiert werden. © Campwerk

Auf manchen Dachzelten kann man einen zusätzlichen Dachträger anbringen. Somit kannst du auf dem Dachzelt noch zusätzliches Gepäck oder Sportgeräte transportieren.

Beachte unbedingt die Dachlast des Fahrzeugs. Diese beträgt meist zwischen 50 und 100 kg und bezieht sich auf die zulässige Dachlast während der Fahrt.


Dachzelt-Zubehör

Das Vorzelt reicht bis zum Boden und schützt vor Sonne und Regen
Das Vorzelt reicht bis zum Boden und schützt vor Sonne und Regen © Thule

Vorzelt
In dem Platz unter dem Dachzelt könnt ihr bequem essen oder Schuhe und Fahrräder regensicher verstauen.

Das Vorzelt kann bei Bedarf am Dachzelt mittels Keder befestigt werden. Meistens haben die Vorzelte einen stabilen Boden, der mittels Reißverschluss an den Zeltwänden befestigt wird. Hast du ein höheres Auto, wie einen SUV, musst du dir eventuell eine Vorzelterweiterung kaufen, damit das Vorzelt auch bis auf den Boden reicht.

Das Sonnensegel ist schnell dank Reißverschluss befestigt
Das Sonnensegel ist schnell dank Reißverschluss befestigt © Dometic

Sonnensegel
Ein Sonnensegel kann mit einem Reißverschluss am Zelt befestigt werden. Es bietet optimalen Schutz gegen Sonne, hält aber auch leichten Regen ab. So kommt ihr trocken in euer Dachzelt.

Besonders praktisch für schmutzige, nasse Schuhe
Besonders praktisch für schmutzige, nasse Schuhe © Campwerk

Schuhorganizer
Dank eines Schuhorganizers kommen nasse und schmutzige Schuhe nicht ins Dachzelt. Sie bleiben an der frischen Luft und sind dennoch vor Regen oder Insekten geschützt. Das Schuhnetz wird an der Befestigungsschiene unter dem Dachzelt eingehakt und hängt neben der Leiter. Auch praktisch für Campingausrüstung, Küchenutensilien, Hygieneartikel oder Spielzeug.

Das Innenzelt dunkelt nicht nur ab, es isoliert auch gut
Das Innenzelt dunkelt nicht nur ab, es isoliert auch gut © Campwerk

Innenzelt
Dank des Innenzeltes kannst du auch kühlere Nächte im Dachzelt verbringen. 
Durch das Baumwoll-Innenzelt erhält man ein doppelwandiges Dachzelt, welches für bestmögliche Isolierung sorgt und das Klima im Zelt verbessert.

Das Innenzelt kannst du hier im Fritz Berger Shop kaufen.

Kabeleinlass
Kabeleinlass © Gordigear

Kabeleinlass
Ein Kabeleinlass im Dachzelt kann praktisch sein, wenn ihr auf Strom aus dem Fahrzeug angewiesen seid. Durch einen mit Klettverschluss versehenen Einlass kann das Kabel leicht ins Dachzelt gelegt werden, ohne dass Insekten oder Wasser eindringen können.

Im Staunetz kann Kleidung verstaut werden
Im Staunetz kann Kleidung verstaut werden © Campwerk

Staunetz
Platz kann man nie genug haben! Daher gibt es nützliche Staunetze. Diese können außen unter dem Dachzelt oder im Innenraum unter dem Dach aufgehängt werden.

Die Thermoisolierung wird von außen über das Dachzelt gestülpt
Die Thermoisolierung wird von außen über das Dachzelt gestülpt © Autohome

Thermoisolierung
Die Bodenplatte der Hartschalenzelte sind aus Stabilitätsgründen ohnehin mehrlagig ausgeführt und mit einer Isolationsschicht im Kern versehen. Einige Zelte bieten zudem eine Dachschale mit integrierter Isolierung. Um auch im Herbst oder Winter in deinem Dachzelt schlafen zu können, bietet sich ferner eine Thermoisolierung an. Diese wird entweder von außen wie ein Strumpf über das aufgebaute Dachzelt gezogen oder im Inneren befestigt.


Wo kann man Dachzelte testen?

Du wolltest schon immer einmal im Dachzelt übernachten? Du willst dir selbst ein Dachzelt kaufen und erst einmal mal probeschlafen? Oder einfach mal verschiedene Dachzelte miteinander vergleichen? Dann hast du verschiedene Möglichkeiten:

Dachzelt mieten

  • Viele Hersteller und Verkäufer vermieten ihre Dachzelte tage- oder wochenweise. Bei Manchen kriegst du den Preis für die Miete zurückerstattet, wenn du dich im Anschluss entscheidest, ein Dachzelt zu kaufen.
  • Auch bei Autovermietungen kannst du fündig werden. Dort werden Autos inklusive Dachzelt vermietet.
  • Manche Anbieter vermieten auch Dachzelte im Ausland, z.B. auf Mallorca oder in Österreich.

Dachzelt ausprobieren

Im DACHZELT DORF Höfen kannst du verschiedene Dachzelte ausprobieren. Damit das Dachzelt-Abenteuer perfekt ist, stehen die Dachzelte auf ungewöhnlichen Aufbauten. Es gibt noch drei weitere Dachzeltdörfer: 59348 Lüdinghausen, 16798 Fürstenberg/Havel und 36323 Grebenau.

Dachzelt Hotel Sachsenruh
Dachzelt Hotel Sachsenruh © Dachzeltnomaden - Dennis Brandt
Dachzelt Bauernstube
Dachzelt Bauernstube © Dachzeltnomaden - Dennis Brandt

Fazit: tolle Alternative

Ein Dachzelt ist eine gute Alternative zu einem Wohnwagen oder Wohnmobil. Es ist weitaus platzsparender und günstiger, trotzdem bist du damit genau so flexibel und bequem unterwegs.