Warum muss man ein Ausstellfenster im Wohnwagen oder Wohnmobil austauschen?

Viele Faktoren sprechen für den Austausch des Ausstellfensters:

  • Undichtigkeit
  • tiefe Kratzer
  • andere optische Mängel
  • fehlerhafter Öffnungsmechanismus
  • kaputtes Verdunklungsrollo
  • defektes Fliegengitter

In unserem Fall war sowohl die Fensterscheibe, als auch das Verdunklungsrollo defekt, wie du hier siehst.

An der Fensterscheibe sind mehrere Ecken abgeplatzt.
An der Fensterscheibe sind mehrere Ecken abgeplatzt. © Fritz Berger
Das Fenster sitzt nicht mehr gut in der Halterung.
Das Fenster sitzt nicht mehr gut in der Halterung. © Fritz Berger
Das Verdunklungsrollo hat sich verkantet und lässt sich nicht mehr öffnen.
Das Verdunklungsrollo hat sich verkantet und lässt sich nicht mehr öffnen. © Fritz Berger
Das Rollo ist brüchig geworden, durch die Risse tritt Licht ein.
Das Rollo ist brüchig geworden, durch die Risse tritt Licht ein. © Fritz Berger

Wie tausche ich ein Ausstellfenster am Wohnwagen oder Wohnmobil?

Ein Fenster an Wohnwagen oder Wohnmobil kannst du ganz leicht selbst austauschen. Du brauchst dazu nicht viel:

Fensterausschnitt am Wohnwagen für neues Fenster vorbereiten

Bevor du dich an den Austausch des Fensters machst, solltest du genau nachmessen, ob das neue Fenster auch in den Wohnwagen passt. Dazu solltest du innen wie außen alles ausmessen. Am besten machst du dir eine Papierschablone in der Größe des neuen Fensters, die du dann hinhalten kannst.

Arbeitserleichterung

Am besten machst du dir eine Papierschablone in der Größe des neuen Fensters, die du dann hinhalten kannst. So musst du das schwere Fenster nicht hochhalten.

Verdunklungsrollo demontieren
Verdunklungsrollo demontieren © Fritz Berger

Als erstes muss das Verdunklungsrollo und das Fliegengitter abgenommen werden. Um besser an die Schrauben zu kommen, musste ich hier zusätzlich die Nachtleuchte demontieren.

Fensterscheibe abnehmen
Fensterscheibe abnehmen © Fritz Berger

Die Fensterscheibe sitzt bei unseren Fenstern in einer Schiene über dem eigentlichen Fensterausschnitt. Die ist festgeschraubt und zusätzlich abgedichtet. Durch Lösen der Schrauben kann beides abgenommen werden.

Dichtung entfernen
Dichtung entfernen © Fritz Berger

Anschließend wird die Fensterdichtung abgenommen. Die Dichtmasse entferne ich erst später.

Außenhaut durch Kreppband schützen
Außenhaut durch Kreppband schützen © Fritz Berger

Das neue Fenster ist minimal größer als der vorhandene Ausschnitt. Dieser muss also vergrößert werden. Um die Außenhaut des Wohnwagens später mit der Stichsäge nicht zu beschädigen, klebe ich alle Flächen mit Kreppband ab. 

ausmessen
ausmessen © Fritz Berger

Anschließend messe ich den neuen Ausschnitt aus und schaue, dass alles in Wage ist. Hierzu muss natürlich auch der Wohnwagen genau gerade stehen. Den neuen Ausschnitt zeichne ich an.

Hilfsmittel

Um die Rundung perfekt zu schneiden, habe ich vorher einen Gegenstand gesucht, der den passen Durchmesser hat (hier 15 cm). Damit konnte ich die Rundung gut vorzeichnen.

ausschneiden
ausschneiden © Fritz Berger

Mit der Stichsäge schneide ich entlang der vorgezeichneten Linie.

Auf diesem Foto sieht man gut den Sinn des Krappbandes: Überall da, wo der Schlitten der Stichsäge aufliegt, wurde die Außenhaut mit Kreppband abgeklebt.

der fertige Fensterausschnitt
der fertige Fensterausschnitt © Fritz Berger

Der neue Fensterausschnitt ist fertig. 

Probe

Probeweise solltest du jetzt das neue Fenster in den Ausschnitt einsetzen, um zu sehen, ob es hineinpasst und bündig sitzt. Prüfe auch, ob der Innenrahmen gut sitzt. Er darf seitlich nicht zu viel Luft haben.

Dichtmasse entfernen und säubern
Dichtmasse entfernen und säubern © Fritz Berger

Jetzt wird das Kreppband entfernt. Auch die noch vorhandene Dichtmasse entferne ich jetzt. Danach wird die Wohnwagen-Außenhaut rund um den Ausschnitt gereinigt.


Neues Ausstellfenster in den Wohnwagen einsetzen

Sobald der neue Fensterausschnitt fertig ist, kannst du das Fenster einsetzen.

Dichtmasse auftragen
Dichtmasse auftragen © Fritz Berger

Bei einer glatten Wohnwagenaußenhaut kann das Fenster nur mit der vorhandenen Dichtungslippe eingesetzt werden. Da die Außenhaut unseres Wohnwagens uneben ist, nutzen wir Dichtmasse.

Fenster einsetzen
Fenster einsetzen © Fritz Berger

Nach dem Einsetzen des Fensters sollte die Dichtmasse an allen Stellen deutlich herausquellen.

Innenrahmen anschrauben
Innenrahmen anschrauben © Fritz Berger

Im Anschluss wird der Innenrahmen eingesetzt und mit dem Außenrahmen verschraubt. Durch das Festziehen, quillt noch mehr Dichtmasse heraus.

Verdunklungsrollo demontieren
Verdunklungsrollo demontieren © Fritz Berger

So sieht das fertige Fenster von innen aus. Ab jetzt kannst du es gefahrlos öffnen und schließen.

Verdunklungsrollo befestigen
Verdunklungsrollo befestigen © Fritz Berger

Zum Schluss wird noch der Rahmen mit Verdunklungsrollo und Fliegengitter montiert. Dieser wird mit je einer Schraube in jeder Ecke angeschraubt. Die Schrauben werden danach mit Klappen verdeckt.

gerade ausrichten

Achte darauf, dass auch der Rahmen in der Wage ist.

angebauter Innenrahmen
angebauter Innenrahmen © Fritz Berger

So sieht die fertig montierte Abdeckung von innen aus. 

geschlossenes Verdunklungsrollo
geschlossenes Verdunklungsrollo © Fritz Berger

So sieht das geschlossene Verdunklungsrollo aus.

geschlossenes Fliegengitter
geschlossenes Fliegengitter © Fritz Berger
So sieht das geschlossene Fliegengitter aus.
Die Tönung der Fensterscheibe wirkt sehr edel.
Die Tönung der Fensterscheibe wirkt sehr edel. © Fritz Berger

Um das Fenster von außen optisch ansprechender zu machen, habe ich die überstehende Dichtmasse abgenommen. Dazu habe ich nach einer Trocknungszeit von 4 Tagen eine Scheckkarte genommen und die Dichtmasse damit abgestochen.

vorsichtig arbeiten

Achte unbedingt darauf, dass du die Dichtmasse nicht herausziehst. Du darfst lediglich abnehmen, was übersteht.

Die getönten Scheiben sehen sehr edel aus.
Die getönten Scheiben sehen sehr edel aus. © Fritz Berger

Fazit: neue Ausstellfenster lassen den Wohnwagen strahlen

Dank dieser bebilderten Einbauanleitung kannst du in deinem Wohnmobil oder Wohnwagen ganz leicht alte Fenster austauschen. Für den Austausch eines Fensters haben wir insgesamt etwas weniger als zwei Stunden gebraucht. Eine wirklich sinnvolle Investition, die den Wohnwagen in neuem Glanz erstrahlen lässt.